Wann Ist Karneval in Köln 2023: Termine, Veranstaltungen und Tradititionen

Wann Ist Karneval In Köln 2023

Wann Ist Karneval In Köln 2023

Der Karneval in Köln ist eine der bekanntesten und traditionsreichsten Karnevalveranstaltungen in Deutschland. Jedes Jahr strömen tausende Besucher aus aller Welt in die Stadt, um das bunte Treiben und die ausgelassene Stimmung zu erleben. Doch wann findet der Karneval in Köln im Jahr 2023 statt und welche Veranstaltungen und Traditionen erwarten die Besucher?

Der Karneval beginnt traditionell mit der Weiberfastnacht, die am Donnerstag vor dem eigentlichen Karnevalswochenende stattfindet. An diesem Tag übernehmen die Frauen symbolisch die Macht und schneiden den Männern die Krawatten ab. Es ist der Startschuss für mehrere Tage voller Partys, Umzüge und traditioneller Karnevalsveranstaltungen.

Der Höhepunkt des Kölner Karnevals ist der Rosenmontag, an dem der berühmte Rosenmontagszug durch die Innenstadt zieht. Mehr als 120 Kilometer lange Zugstrecke, zahlreiche Festwagen, Musikkapellen und tausende bunt kostümierte Narren machen diesen Umzug zu einem einzigartigen Erlebnis. Die Straßen sind mit jubelnden Menschen gefüllt und es herrscht eine ausgelassene Stimmung.

Neben dem Rosenmontagszug gibt es auch viele weitere Veranstaltungen während des Kölner Karnevals, wie z.B. Prunksitzungen, Kostümbälle und Straßenfeste. Überall in der Stadt finden Karnevalspartys statt, bei denen man sich in fantasievolle Kostüme kleidet, zu Karnevalsmusik tanzt und kölsche Spezialitäten probieren kann.

Der Karneval in Köln ist nicht nur ein Spaß für Erwachsene, sondern auch für Kinder gibt es viele Veranstaltungen. Es gibt spezielle Karnevalsumzüge und Kinderpartys, bei denen die jüngsten Narren ebenfalls auf ihre Kosten kommen.

Der Karneval in Köln ist ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis. Die Stadt verwandelt sich für einige Tage in eine bunte und fröhliche Karnevalshochburg, in der Tradition, Kreativität und gute Laune im Vordergrund stehen. Kommen Sie vorbei und erleben Sie den Karneval in Köln im Jahr 2023!

Datum des Karnevals in Köln 2023

Der Karneval in Köln findet jedes Jahr zu unterschiedlichen Terminen statt, abhängig vom Datum des Ostersonntags. Im Jahr 2023 fällt der Karneval wie folgt:

  • Veranstaltungsbeginn: Donnerstag, 16. Februar 2023
  • Weiberfastnacht: Donnerstag, 16. Februar 2023
  • Karnevalsfreitag: Freitag, 17. Februar 2023
  • Karnevalssamstag: Samstag, 18. Februar 2023
  • Rosenmontag: Montag, 20. Februar 2023
  • Karnevalsdienstag: Dienstag, 21. Februar 2023

Das genaue Datum für den Karneval in Köln 2023 kann leicht durch die Berechnung des Ostersonntags (40 Tage vor Ostern) ermittelt werden.

Der Kölner Karneval ist einer der größten und bekanntesten Karnevalsumzüge in Deutschland. Er wird von zahlreichen Veranstaltungen wie Sitzungen, Prunksitzungen und Bällen begleitet. Während des Karnevals kleiden sich die Menschen in bunte Kostüme, singen traditionelle Karnevalslieder und feiern ausgelassen auf den Straßen von Köln.

Die Hauptattraktionen des Kölner Karnevals sind der Rosenmontagsumzug, bei dem prächtig geschmückte Festwagen durch die Straßen ziehen, und der Karnevalsumzug am Karnevalsdienstag, bei dem Tausende von Jecken (Karnevalsfans) mitmachen. Die Kölner feiern den Karneval ausgiebig und verwandeln die Stadt in ein buntes und fröhliches Spektakel.

Während des Karnevals sollten Besucher unbedingt die Tradition des Kamelleschmeißens beachten. Kamelle sind Süßigkeiten, die von den Festwagen in die Menge geworfen werden. Jecken sollten jedoch immer achtsam sein und genügend Abstand halten, um Verletzungen zu vermeiden.

Der Karneval in Köln ist ein jährliches Highlight und zieht sowohl Einheimische als auch Touristen aus aller Welt an. Es ist eine Zeit des ausgelassenen Feierns, der kreativen Kostüme und des gemeinsamen Spaßes.

Wichtige Veranstaltungen während des Karnevals

Rosenmontagszug

Der Rosenmontagszug ist der Höhepunkt des Karnevals in Köln. Es handelt sich um einen großen Umzug durch die Innenstadt, bei dem Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen teilnehmen. Der Rosenmontagszug findet traditionell am Rosenmontag statt und lockt jedes Jahr Tausende von Zuschauern an. Die Wagen sind kunstvoll geschmückt und thematisch gestaltet. Die Teilnehmer werfen während des Umzugs Kamelle, Strüßjer (kleine Blumensträuße) und andere karnevalistische Wurfgeschenke in die Menge.

Sitzungen und Bälle

Während des Karnevals finden in Köln zahlreiche Sitzungen und Bälle statt. Diese Veranstaltungen bieten eine Mischung aus Musik, Tanz, Vorträgen und humoristischen Einlagen. Bekannte Sitzungen sind beispielsweise die “Kölsche Narrentreffen” und der “Stunkerball”. Bei den Sitzungen treten lokale Karnevalsvereine, Bands und Redner auf und sorgen für beste Unterhaltung.

You might be interested:  Hyundai Neue Modelle 2023

Jeck im Sunnesching

Jeck im Sunnesching (dt. “Jeck bei Sonnenschein”) ist eine Veranstaltung, die nach dem offiziellen Karnevalszeitraum im Sommer stattfindet. Dabei erwacht der Karneval nochmals zum Leben und die Kölner feiern ausgelassen in den Straßen und Biergärten. Musicacts, Bühnenprogramme und verbal Karneval lassen den Jeck im Sunnesching zu einem beliebten Event werden.

Weiberfastnacht

Der Karneval beginnt in Köln offiziell am 11.11. um 11:11 Uhr, aber der eigentliche Höhepunkt des Starts ist Weiberfastnacht. An diesem Tag übernehmen die Frauen das Ruder und stürmen symbolisch das Rathaus. Es wird viel getanzt, gesungen und gefeiert. Ein besonderer Brauch an Weiberfastnacht ist es, den Männern die Krawatte abzuschneiden und ihnen einen Kuss auf die Wange zu geben.

Bützchentag

Der Bützchentag ist ein Tag, an dem sich alle Jecken näherkommen und sich untereinander küssen. Es ist eine lustige Tradition, die Teil des Karnevals in Köln ist. An diesem Tag sind Küsse und Umarmungen jeglicher Art üblich und gehören zur feuchtfröhlichen Stimmung des Karnevals.

Traditionelle Karnevalsumzüge in Köln

Traditionelle Karnevalsumzüge in Köln

Rosenmontagszug

Der Rosenmontagszug ist der bekannteste Karnevalsumzug in Köln. Er findet jedes Jahr am Rosenmontag, dem Höhepunkt der Karnevalsfeierlichkeiten, statt. Der Zug besteht aus bunten Festwagen, Fußgruppen und Musikgruppen, die durch die Straßen von Köln ziehen. Tausende von Zuschauern versammeln sich entlang der Zugstrecke, um die spektakulären Kostüme und Darbietungen zu bewundern.

Schull- un Veedelszöch

Die Schull- un Veedelszöch sind Karnevalsumzüge, die hauptsächlich von Schulen und Stadtvierteln organisiert werden. Diese Umzüge geben Kindern, Jugendlichen und lokalen Gemeinschaften die Möglichkeit, sich am Karneval zu beteiligen. Die Teilnehmer tragen selbstgemachte Kostüme und gestalten ihre eigenen Festwagen. Die Schull- un Veedelszöch tragen zum charmanten und authentischen Charakter des Kölner Karnevals bei.

Geisterzug

Der Geisterzug ist ein besonderer Karnevalsumzug in Köln. Er findet am Karnevalssamstag statt und hat eine düstere und geheimnisvolle Atmosphäre. Die Teilnehmer tragen gruselige Kostüme und Masken und ziehen bei Nacht durch die Straßen. Der Geisterzug erinnert an die ursprüngliche Bedeutung des Karnevals als Fest zum Vertreiben von Wintergeistern.

Claudiusmarkt

Der Claudiusmarkt ist ein traditioneller Karnevalsumzug, der in Köln-Rodenkirchen stattfindet. Dieser Umzug findet am Karnevalssonntag statt und zeichnet sich durch seine gemütliche Atmosphäre aus. Die Teilnehmer tragen liebevoll gestaltete Kostüme und ziehen in kleinen Gruppen durch den Stadtteil. Der Claudiusmarkt ist ein beliebter Treffpunkt für Familien und lokale Karnevalsliebhaber.

Stunksitzungszug

Der Stunksitzungszug ist ein politischer Karnevalsumzug, der von der Künstlergruppe “Stunksitzung” organisiert wird. Der Zug findet am Karnevalsdienstag statt und kritisiert gesellschaftliche und politische Themen auf humorvolle Weise. Die Teilnehmer tragen politisch inspirierte Kostüme und gestalten ihre Festwagen mit satirischen Botschaften. Der Stunksitzungszug bringt Kreativität und Humor in den Karneval in Köln.

Weitere traditionelle Karnevalsumzüge in Köln
Name des Umzugs Datum Beschreibung
Brückensitzungszug Freitag vor Rosenmontag Umzug über die Rheinbrücken in Köln
Gereonweiber-Eldoradozug Samstag vor Rosenmontag Umzug durch das Kölner Bermuda-Dreieck
Kinderdreigestirnzug Rosenmontag Karnevalsumzug speziell für Kinder

Die traditionellen Karnevalsumzüge in Köln sind eine große Attraktion für Einheimische und Touristen. Sie bieten eine einzigartige Möglichkeit, die Freude und Ausgelassenheit des Kölner Karnevals zu erleben und die kreative Seite der Kölner Bevölkerung zu bewundern.

Karnevalssitzungen und Büttenreden

Die Karnevalssitzungen

Die Karnevalssitzungen sind eine der Hauptattraktionen während des Kölner Karnevals. Es handelt sich um Bühnenshows, die mit humorvollen Reden, Musik, Tanz und Comedy gefüllt sind. Die Karnevalssitzungen bieten den Besuchern eine unterhaltsame und mitreißende Atmosphäre, in der sie die Traditionen des Karnevals hautnah erleben können.

Die Büttenreden

Die Büttenreden sind ein fester Bestandteil der Karnevalssitzungen. Dabei handelt es sich um humorvolle und oft satireartige Reden, die von erfahrenen Karnevalisten vorgetragen werden. Diese Reden sind eine Gelegenheit, um aktuelle politische und gesellschaftliche Themen auf humorvolle und oft kritische Weise anzusprechen.

Die Büttenreden haben ihren Ursprung in der Tradition der “Bütten”, hölzernen Fässern, auf denen die Redner standen, um ihre Reden zu halten. Heutzutage stehen die Redner meist auf einer Bühne oder einem erhöhten Podest und halten mit viel Witz und Charme ihre Reden.

Die Büttenreden sind oft in Kölscher Mundart gehalten, was den regionalen Bezug zum Kölner Karneval zeigt. Die Redner benutzen typische kölsche Ausdrücke und betonen den rheinischen Dialekt, um die Zuschauer zum Lachen zu bringen.

Die Beliebtheit der Karnevalssitzungen und Büttenreden

Die Karnevalssitzungen und Büttenreden erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Kölner Jecken und ziehen jedes Jahr tausende Besucher an. Die Sitzungen bieten eine einzigartige Gelegenheit, um die ausgelassene und fröhliche Atmosphäre des Karnevals zu erleben und mitzufeiern.

Die Büttenreden sind ein wichtiger Bestandteil der Kölner Karnevalstradition und werden von vielen als Höhepunkt der Karnevalssitzungen angesehen. Die Redner sind oft bekannte Persönlichkeiten aus der Kölner Karnevalsszene und sorgen mit ihren witzigen und pointierten Reden für gute Stimmung.

You might be interested:  Mindestlohn Ab Januar 2023

Die Karnevalssitzungen und Büttenreden sind eine schöne Möglichkeit, um den Kölner Karneval in vollen Zügen zu genießen und die besondere Atmosphäre des jecken Treibens zu erleben.

Verkleidungen und Kostüme beim Karneval in Köln

Der Karneval in Köln ist für seine bunte und vielfältige Verkleidungstradition bekannt. Während der Feierlichkeiten tragen die Menschen in Köln gerne fantasievolle Kostüme, um ihre Kreativität und ihren Humor auszudrücken. Hier sind einige beliebte Verkleidungen und Kostüme, die während des Karnevals in Köln oft zu sehen sind:

1. Klassische Kostüme

Einige der beliebtesten klassischen Kostüme beim Karneval in Köln sind zum Beispiel Prinzessinnen, Piraten, Cowboys und Clowns. Diese zeitlosen Verkleidungen werden oft mit Accessoires wie Hüten, Perücken und Schmuck ergänzt.

2. Berufe und Uniformen

Ein weiterer beliebter Trend sind Verkleidungen, die verschiedene Berufe oder Uniformen repräsentieren. Polizisten, Feuerwehrleute, Ärzte und Krankenschwestern sind nur einige Beispiele für solche Kostüme. Oft werden sie mit passenden Accessoires wie Stethoskopen oder Handschellen kombiniert.

3. Tierkostüme

Tierkostüme sind immer eine gute Wahl für den Karneval in Köln. Menschen verkleiden sich gerne als Hunde, Katzen, Hasen oder andere Tiere. In einigen Fällen werden diese Kostüme mit Tiermasken für einen realistischeren Look komplettiert.

4. Gruppenkostüme

Ein besonderer Spaß am Karneval in Köln ist es, sich in einer Gruppe zu verkleiden. Hier können sich Freunde, Familienmitglieder oder Kollegen zu einem gemeinsamen Thema oder Motto verkleiden. Gruppenkostüme können von Superhelden und Märchenfiguren bis hin zu Film- und Fernsehcharakteren reichen.

5. Originelle und kreative Kostüme

Ein wesentlicher Teil des Karnevals in Köln ist die freie Interpretation und Kreativität bei den Kostümen. Viele Menschen entwickeln einzigartige, originelle Kostüme, die ihre Persönlichkeit und ihren Humor widerspiegeln. Diese Kostüme können von abstrakten Ideen und Konzepten bis hin zu Wortspielen und Parodien reichen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wahl des Kostüms beim Karneval in Köln eine persönliche Entscheidung ist. Die Menschen feiern den Karneval, um Spaß zu haben und sich auszudrücken, daher sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Egal für welches Kostüm sie sich entscheiden, die Feiernden können sicher sein, dass sie Teil eines farbenfrohen und fröhlichen Spektakels sein werden.

Bedeutung der “Jecken” und kölschen Lieder

Der Begriff “Jecken” bezieht sich auf die Karnevalisten und Karnevalistinnen, die während der Karnevalszeit in Köln aktiv sind. Sie sind dafür bekannt, in bunte Kostüme zu schlüpfen, um Spaß zu haben, zu feiern und traditionelle Karnevalslieder zu singen.

Die “Jecken” sind ein integraler Bestandteil des Kölner Karnevals und tragen zur fröhlichen und ausgelassenen Atmosphäre bei. Sie ziehen in Gruppen von einer Karnevalsveranstaltung oder Party zur nächsten und verbreiten gute Stimmung. Man sieht sie oft auf den Straßen und in den Kneipen von Köln, wo sie lauthals kölsche Lieder singen.

Kölsche Lieder haben eine große Bedeutung im Kölner Karneval. Sie sind traditionelle Lieder, die oft mit typischen kölschen Texten und Melodien versehen sind. Diese Lieder werden von den Jecken während des Karnevals gesungen und dienen dazu, die Stimmung zu erhöhen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Sie sind auch ein Symbol für die Verbundenheit der Kölner mit ihrer Stadt und ihrer Tradition.

Die kölschen Lieder werden oft von den Jecken in Karnevalsvereinen und -gesellschaften einstudiert und bei verschiedenen Veranstaltungen im Karneval aufgeführt. Sie werden von den Jecken enthusiastisch mitgesungen und sorgen für eine fröhliche Atmosphäre. Viele der kölschen Lieder haben einen festen Platz im Repertoire der Kölner Karnevalsmusik und sind bei den Jecken äußerst beliebt.

Die Lieder können auf unterschiedliche Weise präsentiert werden, zum Beispiel als gemeinschaftliches Singen in großen Gruppen, als Soloauftritte oder als Chorperformances. Zu den bekanntesten kölschen Liedern gehören “Viva Colonia”, “Mer losse d’r Dom in Kölle” und “Hey Kölle, du bes e Jeföhl”.

Beispiele für bekannte kölsche Lieder:
Lied Künstler Erscheinungsjahr
Viva Colonia Höhner 1998
Mer losse d’r Dom in Kölle De Räuber 1996
Hey Kölle, du bes e Jeföhl Brings 2001
Schötzefess Bläck Fööss 1980

Die kölschen Lieder sind eine wichtige Komponente des Kölner Karnevals und tragen dazu bei, dass die Jecken und Gäste in der festlichen Stimmung bleiben. Sie schaffen eine besondere Atmosphäre und sind ein wesentlicher Teil der kölschen Karnevalstradition.

Der Rosenmontagszug in Köln

Der Rosenmontagszug in Köln ist eines der bekanntesten und größten Karnevalsumzüge in Deutschland. Er findet jedes Jahr am Rosenmontag statt, der der Höhepunkt der Karnevalssaison ist.

Der Rosenmontagszug zieht durch die Straßen der Kölner Innenstadt und lockt jedes Jahr Hunderttausende von Besuchern an. Er besteht aus festlich geschmückten Wagen, Fußgruppen und Musikkapellen, die gemeinsam eine fröhliche und farbenfrohe Parade bilden.

Tradition und Geschichte

Der erste Rosenmontagszug fand bereits im Jahr 1823 statt und entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einer festen Tradition. Ursprünglich war der Rosenmontagszug ein politisches Ereignis, bei dem politische und gesellschaftliche Themen humorvoll aufgegriffen wurden.

Heute ist der Rosenmontagszug vor allem ein fröhliches und ausgelassenes Fest, bei dem die Menschen in fantasievollen Kostümen feiern und den Winter vertreiben. Mit seinem satirischen und humorvollen Charakter spiegelt der Rosenmontagszug auch den kölschen Karnevalsspirit wider.

You might be interested:  Brutto-Netto-Rechner Deutschland 2023

Ablauf des Rosenmontagszugs

Der Rosenmontagszug startet am Vormittag und zieht sich über mehrere Kilometer durch die Kölner Innenstadt. Die genaue Route ändert sich von Jahr zu Jahr, sodass es ratsam ist, vorab den aktuellen Zugweg zu überprüfen.

Während des Zugs werfen die Teilnehmer Kamelle (Bonbons) und andere Wurfgeschosse ins Publikum. Besucher können sich entlang der Straßen positionieren und die Wagen und Gruppen bejubeln. Es herrscht eine ausgelassene Stimmung und alle sind eingeladen, mitzufeiern und zu tanzen.

Highlights des Rosenmontagszugs

Der Rosenmontagszug besteht aus vielen verschiedenen Motivwagen und Fußgruppen, die eigens für den Zug gestaltet und geschmückt werden. Einige Highlights des Rosenmontagszugs sind:

  • Prinz- und Bauerndreigestirn: Die höchsten Repräsentanten des Kölner Karnevals haben ihren eigenen Wagen und sind von jubelnden Menschen umgeben.
  • Traditionelle Kölner Karnevalsvereine: Viele lokale Karnevalsvereine nehmen mit ihren eigenen Motivwagen und Fußgruppen am Zug teil.
  • Themenwagen: Oft werden aktuelle politische und gesellschaftliche Themen humorvoll aufgegriffen und in beeindruckender Weise als Motivwagen dargestellt.
  • Musikkapellen: Verschiedene Musikkapellen sorgen mit karnevalistischen Klängen für gute Stimmung entlang der Zugroute.

Tipps für Besucher

Um den Rosenmontagszug in Köln bestmöglich zu erleben, hier einige Tipps:

  1. Kommen Sie frühzeitig, um sich einen guten Platz entlang der Zugstrecke zu sichern.
  2. Verkleiden Sie sich und lassen Sie sich von der Karnevalsstimmung mitreißen.
  3. Bringen Sie eine wasserdichte Jacke oder Regenschirm mit, da das Wetter im Februar oft unbeständig ist.
  4. Seien Sie vorsichtig beim Sammeln von Kamelle und anderen Wurfgeschossen, um Verletzungen zu vermeiden.
  5. Nutzen Sie das öffentliche Nahverkehrsnetz, da die Innenstadt während des Rosenmontagszugs stark frequentiert ist.

Der Rosenmontagszug in Köln ist ein Highlight des Kölner Karnevals und ein Ereignis, das man nicht verpassen sollte. Es ist eine großartige Möglichkeit, in die kölsche Kultur einzutauchen und einen Tag voller Spaß und Unterhaltung zu erleben.

Karneval für Kinder in Köln

Traditionen für Kinder

Der Karneval in Köln ist ein besonderes Erlebnis für Kinder. Es gibt viele Traditionen und Aktivitäten, an denen sich die kleinen Jecken beteiligen können.

  • Kinderzug: Jedes Jahr findet ein großer Kinderzug statt, bei dem die Kinder verkleidet durch die Straßen ziehen. Sie werfen Kamelle und Bonbons ins Publikum und haben dabei viel Spaß.
  • Schull- und Veedelszüge: Auch in den Schulen und Nachbarschaften gibt es kleine Karnevalszüge, an denen die Kinder teilnehmen können. Hier haben sie die Möglichkeit, ihre Kostüme zu zeigen und gemeinsam mit ihren Freunden zu feiern.
  • Kindersitzung: Bei den Kindersitzungen dürfen die kleinen Karnevalisten auf der Bühne stehen und ihr Können zeigen. Es gibt Tanzvorführungen, Gesangsdarbietungen und lustige Sketche. Die Kindersitzungen sind immer ein Highlight für die Kinder.

Veranstaltungen für Kinder

Neben den traditionellen Karnevalsaktivitäten gibt es auch spezielle Veranstaltungen, die sich an Kinder richten.

  1. Kinderkarnevalsparty: Viele Jugendzentren und Vereine organisieren Kinderkarnevalspartys, bei denen die kleinen Jecken spielen, tanzen und sich vergnügen können. Auf diesen Partys gibt es oft spezielle Kinderprogramme, Spiele und Musik.
  2. Kinderkostüm-Wettbewerbe: In einigen Stadtteilen finden Kinderkostüm-Wettbewerbe statt, bei denen die schönsten und originellsten Kostüme prämiert werden. Die Kinder können stolz ihre Verkleidungen präsentieren und tolle Preise gewinnen.
  3. Kinderprinzenpaar: In Köln gibt es jedes Jahr ein Kinderprinzenpaar, das als Karnevalsprinz und -prinzessin die Kinderkarnevalsveranstaltungen repräsentiert. Sie haben die Möglichkeit, an verschiedenen Veranstaltungen teilzunehmen und den Karneval für Kinder zu repräsentieren.

Fazit

Der Karneval in Köln bietet für Kinder viele spannende Traditionen und Veranstaltungen. Vom Kinderzug über Kindersitzungen bis hin zu speziellen Kinderkarnevalspartys gibt es zahlreiche Möglichkeiten für die kleinen Jecken, den Karneval in vollen Zügen zu erleben.

FAQ:

Was ist Karneval?

Karneval ist ein traditionelles Fest, das in vielen Teilen Deutschlands gefeiert wird. Es ist eine Zeit der ausgelassenen Feierlichkeiten, bei denen Menschen in bunte Kostüme schlüpfen, Umzüge abhalten und in den Straßen singen und tanzen.

Wann findet der Karneval in Köln 2023 statt?

Der Karneval in Köln findet im Jahr 2023 vom 23. Februar bis zum 28. Februar statt.

Welche Veranstaltungen gibt es während des Karnevals in Köln?

Während des Karnevals in Köln gibt es viele Veranstaltungen wie zum Beispiel den Rosenmontagszug, bei dem kunstvoll geschmückte Wagen durch die Stadt fahren, sowie zahlreiche Kostümpartys, Konzerte und Bühnenaufführungen.

Was sind die Traditionen des Karnevals in Köln?

Die Traditionen des Karnevals in Köln sind vielfältig. Zu den bekanntesten gehören das Tragen von Kostümen, das Schunkeln und Singen von Karnevalsliedern, das Aufstellen von Karnevalspuppen und das Anschauen des Rosenmontagszugs.

Wie lange dauert der Karneval in Köln?

Der Karneval in Köln dauert insgesamt sechs Tage, beginnend am Weiberfastnacht, dem Donnerstag vor Rosenmontag, und endend am Aschermittwoch.

Wann ist Karneval in Köln 2023?

Karneval in Köln 2023 findet vom 23. Februar bis zum 28. Februar statt.