Excel Tabelle Lässt Sich Nicht Scrollen? - Portal hrvatskih arhitekata

Excel Tabelle Lässt Sich Nicht Scrollen?

Excel Tabelle Lässt Sich Nicht Scrollen
Klicken Sie auf Datei > Optionen., und klicken Sie dann auf Excel Optionen. Klicken Sieauf Erweitert, und stellen Sie dann unter Optionen für diese Arbeitsmappe anzeigen sicher,dass die Kontrollkästchen Horizontale Scrollleiste anzeigen und Vertikale Scrollleiste anzeigen aktiviert sind, und klicken Sie dann auf OK.

Wie schalte ich Rollen in Excel aus?

Unter Windows 7 –

Hat Ihre Tastatur keine ROLLEN-TASTE, klicken Sie auf Ihrem Computer auf Start > Alle Programme > Zubehör > Erleichterte Bedienung > Bildschirmtastatur, Wenn die Bildschirmtastatur auf dem Bildschirm angezeigt wird, klicken Sie auf die Schaltfläche ROLLEN,

Hinweis: Um die Bildschirmtastatur zu schließen, klicken Sie auf das X in der oberen rechten Ecke der Bildschirmtastatur.

Wo ist die Scroll Lock Taste?

Varianten – Die Bezeichnungen unterscheiden sich je nach Tastaturhersteller und Sprachversion: Bei deutschen Tastaturen mit 101 und mehr Tasten etwa findet sich die Scroll-Lock-Taste meist mit der Beschriftung „Rollen” und einem hohlen Pfeil nach unten zwischen der Druck / Print Screen – und der Pause -Taste oben im Mittelblock der Tastatur.

Tasten einer IBM / Windows – Tastatur ( deutsche/österreichische Belegung „T1″)

Esc F1 F2 F3 F4 F5 F6 F7 F8 F9 F10 F11 F12 Druck S-Abf Rollen Pause Untbr Ziffernblock :
Einfg Pos1 Bild ↑ Num / *
Entf Ende Bild ↓ 7 8 9 +
4 5 6
1 2 3 Enter
0 ,

Für was ist die Scroll Lock Taste?

Dafür war Scroll Lock gedacht – Scroll Lock hat, wie der Name bereits vermuten lässt, mit dem Scrollen am Computer zu tun.

Eine Computermaus war nicht immer fester Bestandteil eines Setups. So wurde am Anfang der gesamte Computer per Tastatur gesteuert. Betätigte man die Rollen-Taste, konnte man mit den Pfeiltasten durch den Text scrollen, ohne dabei den Cursor mitzubewegen, Das war besonders dann notwendig, wenn die Schaltfläche zum Weiterklicken an einer bestimmten Stelle war und der Cursor dort verbleiben sollte.

Kann nicht mehr scrollen Windows 10?

Schritt 1: Navigieren Sie zu Einstellungen > Geräten > Touchpad. Schritt 2: Wählen Sie im Abschnitt Scrollen und Zoomen die Option Ziehen Sie zwei Finger, um zu scrollen, um die Zwei-Finger- Scroll -Funktion zu aktivieren.

Was tun wenn der Cursor sich nicht bewegen lässt?

Ratgeber: Touchpad funktioniert nicht

Ihr Touchpad am Laptop funktioniert nicht? Dies kann verschiedene Ursachen haben. Oftmals reicht schon eine Tastenkombination aus, und das Touchpad kann wieder verwendet werden, doch manchmal hilft nur noch eine Reparatur. Wie Sie das Problem lösen können, zeigen wir Ihnen in diesem Ratgeber. Jedes Touchpad eines Laptops kann über eine bestimmte Tastenkombination gesperrt werden. Dies kann insbesondere auf Reisen oder beim Transport eine wichtige Funktion sein. Doch manchmal betätigt man diese Tastenkombination zufällig und merkt gar nicht, dass das Touchpad gesperrt wurde.

  1. Suchen Sie auf Ihrer Laptop-Tastatur nach einem Symbol für Ihr Touchpad. Unter Umständen kann dieses Symbol auch durchgestrichen sein. Meistens finden Sie das Touchpad Symbol auf den Tasten “F5” oder “F6” in der oberen Reihe Ihrer Tastatur.
  2. Diese Taste halten Sie dann zusammen mit der “Fn” Taste gedrückt. Dadurch wird das und kann normal verwendet werden. Die “Fn” Taste finden Sie im unteren Bereich auf der linken Seite Ihrer Tastatur

Keine Lust auf lange Fehlersuche? Nutzen Sie unseren Computer Reparatur Service und verschwenden Sie keine weitere Zeit mit der Fehlersuche. Schnelle Diagnose vom Fachmann. Das Touchpad funktioniert nicht, obwohl Sie versucht haben, es durch die eben vorgestellte Tastenkombination zu aktivieren? Dann sollten Sie das Touchpad in den Eigenschaften der Systemsteuerung aktivieren.

  1. Öffnen Sie in der Systemsteuerung die Kategorie “Hardware und Sound”.
  2. In der Unterkategorie “Geräte und Drucker” wählen Sie bitte “Maus”.
  3. Wählen Sie den Reiter “Geräteeinstellungen” aus.
  4. Suchen Sie in der Tabelle “Geräte” Ihr Touchpad.
  5. Wählen Sie mit einem Klick Ihr Touchpad aus und aktivieren es über die Schaltfläche “Aktivieren”.
  6. Mit einem Klick auf den Button “Ok” wird Ihre Auswahl gespeichert, und das Touchpad sollte wieder funktionieren.
You might be interested:  Excel Tabelle 1 Mit Tabelle 2 Verknüpfen?

Diese Herangehensweise kann sich natürlich je nach Betriebssystem etwas unterscheiden, es ähnelt sich allerdings bei allen Windows-Betriebsystemen. Das Touchpad funktioniert immer noch nicht, obwohl Sie es in den Einstellungen aktiviert haben? Dann kann dies am fehlenden oder nicht funktionierenden Treiber liegen. Folgende Schritte sind notwendig, um den Treiber für das Touchpad zu installieren:

  1. Halten Sie gleichzeitig die Windows-Taste und den Buchstaben “R” auf Ihrer Tastatur.
  2. Die Eingabeaufforderung “Ausführen” öffnet sich daraufhin.
  3. In die Eingabeaufforderung geben Sie bitte den Befehl “devmgmt.msc” ein und bestätigen dies mit der Schaltfläche “OK”.
  4. Der Gerätemanager wird geöffnet.
  5. Dort öffnen Sie die Kategorie “Mäuse und andere Zeigegeräte”.
  6. Suchen Sie in der Tabelle Ihr Touchpad und wählen es mit der rechten Maustaste aus.
  7. Im erscheinenden Menü wählen Sie bitte die Option “Treibersoftware aktualisieren”.
  8. Dadurch wird der installierte Treiber aktualisiert und das Touchpad sollte danach wieder funktionieren.
  9. Wenn dieses Vorgehen nicht zum Erfolg führt, wählen Sie bitte die Option “Deinstallieren” und entfernen den momentan installieren Treiber. Danach ist ein Neustart Ihres Laptops notwendig.
  10. Anschließend installieren Sie den Treiber für Ihr Touchpad wie soeben beschrieben.
  11. Wenn der Treiber installiert wurde und das Touchpad immer noch nicht funktioniert, muss es unter Umständen noch aktiviert werden. Dazu gehen Sie wie in der vorherigen Lösungsmöglichkeit beschrieben, vor.

Ihr Touchpad funktioniert nicht, obwohl Sie alle bisherigen Lösungsmöglichkeiten ausprobiert haben? Dann kann es durchaus sein, dass Ihr Touchpad kaputt ist und nur eine Reparatur helfen kann. Je nach Alter Ihres Laptops sollten Sie allerdings genau abwägen, ob eine Reparatur des Touchpads lohnenswert ist.

Denn Ersatzteile für das Touchpad sind oft schwer zu bekommen und die Reparatur kann teuer werden. Insbesondere wenn Ihr Touchpad nicht funktioniert, und Ihr Laptop bereits ein älteres Modell ist, kann eine Neuanschaffung oder eine externe Maus die sinnvollere Alternative sein. Das NicePriceIT Team steht Ihnen für Rückfragen gerne jederzeit zur Verfügung.

Unsere Spezialisten beraten Sie gern zu Fragen rund um Ihre Büro-Elektronik. Weitere nützliche Themen zu Fehlern und Problemen rund um das Thema Computer finden Sie in unserem Ratgeber. Notebooks einfach mieten mit NicePriceIT ✔Eine monatliche Rate: Planung durch festen Monatspreis ✔ Flexible Laufzeit: weiterhin mieten, zurücksenden, oder kaufen ✔ Inkl.

Kann mit Pfeiltasten nicht mehr scrollen?

Excel: Pfeiltasten-Scrollen einfach wieder deaktivieren – Standardmäßig nutzen Sie die Pfeiltasten der Tastatur in Excel, um von einer Zelle zur nächsten zu springen oder bestimmte Bereiche zu markieren. Sollte dies plötzlich nicht mehr funktionieren, da Excel auf Druck der Pfeiltaste nur noch scrollt, liegt dies höchstwahrscheinlich an einer unbewussten Aktivierung:

Das Scrollen mit Pfeiltasten wird durch die „Rollen”-Taste aktiviert. Diese ist auch für andere spezielle Einsatzzwecke bekannt.Sie finden die Taste weit rechts in der obersten Zeile der Tastatur, also rechts von den zwölf F-Tasten.Durch erneutes Drücken von „Rollen” wird das Scrollen folglich wieder deaktiviert.

Anschließend sollten Sie sich mit den Pfeiltasten wieder entlang der Zellen durch das Dokument bewegen können.

Wie geht scrollen?

Scrollen an unterschiedlichen Geräten – Die Scroll-Bewegung selbst verändert nicht das Layout eines Texts oder Bildes, sondern ermöglicht lediglich die Gesamtansicht eines dargestellten Objektes, das über das Sichtfeld des Users und den Bildschirmausschnitt hinaus geht.

  • So kann der User Inhalte von unterhalb des Above The Fold Abschnittes einer Website in sein Display-Ausschnitt holen.
  • Je weiter er scrollt, desto tiefer dringt er in den Seiteninhalt ein.
  • Darum wird das Scrollen als Scrolltiefe bezeichnet und gemessen.
  • Das Scrollen kann auf unterschiedliche Art und Weise initiiert werden.

Bei einem Touchscreen, etwa einem Tablet oder Smartphone, wird es durch die Berührung des Displays mit dem Finger ausgelöst. Streicht der User mit dem Finger auf dem Display von unten nach oben, verschiebt sich der Webseiten Content nach oben. Oft wird bei Touchscreens das sogenannte kinetische Scrollen implementiert.

  1. Dabei bewegt sich der Website-Inhalt zwar synchron zur Fingerbewegung, stoppt aber nicht zeitgleich, wenn der User das Scrollen unterbricht, sondern reduziert die Scrollgeschwindigkeit mit ein wenig Verzögerung.
  2. Diese Funktion erhöht die Usability etwa beim Suchen bestimmter Content Abschnitte.
  3. Auf einem Laptop oder Desktop-Computer funktioniert das Scrollen wahlweise über die Pfeiltasten an der Tastatur, über das Touchpad oder traditionell über eine Maus.
You might be interested:  Confluence Tabelle Auf Anderer Seite Anzeigen?

Zum Scrollen sind diese mit einem sogenannten Scrollrad ausgestattet. Das Scrollen per Touch oder Maus und Tastatur verschiebt die Webseiten-Inhalte nur in kleinen Abschnitten – üblicher Weise um eine oder maximal ein paar wenige Zeilen pro Scroll-Bewegung.

Größere Textabschnitte lassen sich so nur überspringen, indem der User schneller scrollt. Eine Ausnahme bildet das sogenannte Smooth Scrolling, das wahlweise vom User als Browser Erweiterung geladen oder vom Seiten-Administrator per JavaScript in den CSS -Code der Website integriert werden kann. ; Eine letzte Alternative ist die Verwendung der sogenannten Bildlaufleiste bzw.

Scrollbar. Diese befindet sich bei Webseiten auf der rechten Bildschirmseite. Sie kann auch mit Mausklicks bedient werden. Dabei wird dem User an rechts eine Laufleiste angezeigt, auf der, farblich abgesetzt, ein kurzer Balken dargestellt wird. Diesen kann er nun mit einem Klick auf der linken Maustaste „aufnehmen” und nach unten oder oben entlang der Bildlaufleiste verschieben.

Beim horizontalen Scrollen befindet sich die Laufleiste am unteren Bildschirmrand.) Hierzu muss er die linke Maustaste so lange gedrückt halten, bis er zur gewünschten Stelle auf der Website geschellt hat. Durch Klicks auf die Bildlaufleiste selbst, ist es hingegen möglich, größere Abschnitte einer Website manuell zu überspringen.

Analog zu dieser Funktionsweise haben einige Softwarehersteller eigene Scroll-Arten entwickelt. Bei Adobe Reader ermöglicht etwa der Hand-Icon das Scrollen im PDF-Dokument. Mittlerweile verstehen es die meisten Interfaces und Systeme den Scroll-Befehl über unterschiedliche Input-Wege zu verarbeiten.

Wie scrollt man richtig?

Touchpad: So scrollen Sie ohne Maus –

Legen Sie als erstes Ihren Zeige- und Mittelfinger nebeneinander auf die Mitte des Touchpads (siehe Bild). Halten Sie die beiden Finger nebeneinander und fahren Sie mit Ihnen nach oben oder unten auf dem Touchpad. Bewegen Sie die Finger nach oben, scrollen Sie nach unten. Fahren Sie nach unten, scrollen Sie nach oben. Auch die Geschwindigkeit lässt sich variieren: Sie können sowohl schnell als auch langsam scrollen. Tipp: Einige Touchpads haben am rechten Rand auch eine Scroll-Leiste. Diese können Sie mit einem Finger bedienen.

Touchpad: Mit den Fingern scrollen

Warum kann ich bei Google nicht mehr scrollen?

Google Chrome: Versteckte Tab-Scrollfunktion aktivieren Google Chrome besitzt eine versteckte Funktion, mit der Sie das horizontale Scrollen per Mausrad in der Tab-Leiste aktivieren. Diese Funktion ist im Firefox standardmässig vorhanden. Sind im Mozilla Firefox viele Tabs geöffnet, erscheinen links und rechts zum einen die Blätterpfeile, mit denen Sie durch die Tabs blättern können.

Im Firefox schon länger standardmässig möglich: ein Scrollen per Mausrad durch die geöffneten Tabs

Anders in Google Chrome. Derzeit schrumpfen dessen Tabs einfach immer weiter in der Breite, bis zur Unkenntlichkeit:

So sieht das in Chrome aus; bei hoher Tab-Zahl schrumpft einfach die Tab-Breite

Es gibt zwar sowohl in Chrome als auch im Firefox rechts der Tableiste einen kleinen Abwärtspfeil, mit dem Sie die Liste der Tabs aufrufen können. Aber die Scrollfunktion im Firefox ist dennoch recht praktisch. In Google Chrome könnte sie nächstens ebenfalls offiziell einziehen, denn sie ist eigentlich schon da – als experimentelle Funktion in den Chrome Flags,

  1. So aktivieren Sie das Tab Scrolling in Chrome: Öffnen Sie in Google Chrome einen neuen Tab, tippen Sie als URL ein und drücken Sie Enter,
  2. Beginnen Sie Tab Scroll einzutippen, nun sollten zwei Einstellungen stehen bleiben.
  3. Hinter Tab Scrolling klappen Sie Default auf und wählen beispielsweise Enabled – tabs shrink to large width (Sie können auch z.B.

to a medium width wählen, wenn Sie keine breiten Tabs wollen). Die Einstellung Tab Scrolling Buttons verwenden Sie, wenn Sie nicht nur scrollen, sondern über Pfeile auch blättern können wollen. Schalten Sie dort die Einstellung von Default auf Enabled um.

Hier schalten Sie die versteckten Funktionen auf «Enabled»

Ab dem nächsten Start zeigt auch Chrome die Blätterpfeile an. Ausserdem ist die Tab-Leiste damit ebenfalls per Mausrad scrollfähig:

Jetzt lässt sich über die Pfeile in den Tabs blättern und per Mausrad in den Tabs scrollen

Falls Sie die Einstellung nicht mehr wollen, suchen Sie in den wieder nach Tab Scroll und schalten die beiden Optionen wieder auf Default oder (falls Google sie standardmässig aktiviert) auf Disabled, : Google Chrome: Versteckte Tab-Scrollfunktion aktivieren

You might be interested:  Vor- Und Nachkultur Gemüse Tabelle?

Wie scrollt man?

Scrollen an unterschiedlichen Geräten – Die Scroll-Bewegung selbst verändert nicht das Layout eines Texts oder Bildes, sondern ermöglicht lediglich die Gesamtansicht eines dargestellten Objektes, das über das Sichtfeld des Users und den Bildschirmausschnitt hinaus geht.

  1. So kann der User Inhalte von unterhalb des Above The Fold Abschnittes einer Website in sein Display-Ausschnitt holen.
  2. Je weiter er scrollt, desto tiefer dringt er in den Seiteninhalt ein.
  3. Darum wird das Scrollen als Scrolltiefe bezeichnet und gemessen.
  4. Das Scrollen kann auf unterschiedliche Art und Weise initiiert werden.

Bei einem Touchscreen, etwa einem Tablet oder Smartphone, wird es durch die Berührung des Displays mit dem Finger ausgelöst. Streicht der User mit dem Finger auf dem Display von unten nach oben, verschiebt sich der Webseiten Content nach oben. Oft wird bei Touchscreens das sogenannte kinetische Scrollen implementiert.

Dabei bewegt sich der Website-Inhalt zwar synchron zur Fingerbewegung, stoppt aber nicht zeitgleich, wenn der User das Scrollen unterbricht, sondern reduziert die Scrollgeschwindigkeit mit ein wenig Verzögerung. Diese Funktion erhöht die Usability etwa beim Suchen bestimmter Content Abschnitte. Auf einem Laptop oder Desktop-Computer funktioniert das Scrollen wahlweise über die Pfeiltasten an der Tastatur, über das Touchpad oder traditionell über eine Maus.

Zum Scrollen sind diese mit einem sogenannten Scrollrad ausgestattet. Das Scrollen per Touch oder Maus und Tastatur verschiebt die Webseiten-Inhalte nur in kleinen Abschnitten – üblicher Weise um eine oder maximal ein paar wenige Zeilen pro Scroll-Bewegung.

Größere Textabschnitte lassen sich so nur überspringen, indem der User schneller scrollt. Eine Ausnahme bildet das sogenannte Smooth Scrolling, das wahlweise vom User als Browser Erweiterung geladen oder vom Seiten-Administrator per JavaScript in den CSS -Code der Website integriert werden kann. ; Eine letzte Alternative ist die Verwendung der sogenannten Bildlaufleiste bzw.

Scrollbar. Diese befindet sich bei Webseiten auf der rechten Bildschirmseite. Sie kann auch mit Mausklicks bedient werden. Dabei wird dem User an rechts eine Laufleiste angezeigt, auf der, farblich abgesetzt, ein kurzer Balken dargestellt wird. Diesen kann er nun mit einem Klick auf der linken Maustaste „aufnehmen” und nach unten oder oben entlang der Bildlaufleiste verschieben.

  1. Beim horizontalen Scrollen befindet sich die Laufleiste am unteren Bildschirmrand.) Hierzu muss er die linke Maustaste so lange gedrückt halten, bis er zur gewünschten Stelle auf der Website geschellt hat.
  2. Durch Klicks auf die Bildlaufleiste selbst, ist es hingegen möglich, größere Abschnitte einer Website manuell zu überspringen.

Analog zu dieser Funktionsweise haben einige Softwarehersteller eigene Scroll-Arten entwickelt. Bei Adobe Reader ermöglicht etwa der Hand-Icon das Scrollen im PDF-Dokument. Mittlerweile verstehen es die meisten Interfaces und Systeme den Scroll-Befehl über unterschiedliche Input-Wege zu verarbeiten.

Wie scrollt man richtig?

Touchpad: So scrollen Sie ohne Maus –

Legen Sie als erstes Ihren Zeige- und Mittelfinger nebeneinander auf die Mitte des Touchpads (siehe Bild). Halten Sie die beiden Finger nebeneinander und fahren Sie mit Ihnen nach oben oder unten auf dem Touchpad. Bewegen Sie die Finger nach oben, scrollen Sie nach unten. Fahren Sie nach unten, scrollen Sie nach oben. Auch die Geschwindigkeit lässt sich variieren: Sie können sowohl schnell als auch langsam scrollen. Tipp: Einige Touchpads haben am rechten Rand auch eine Scroll-Leiste. Diese können Sie mit einem Finger bedienen.

Touchpad: Mit den Fingern scrollen

Wie scrollt man mit der Tastatur?

Technik Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen Zum Tastatur-Scrollen drückt man einfach die Leertaste, damit sich das aktuelle Fenster um ungefähr eine Displayhöhe nach oben schiebt. © Quelle: Patrick Pleul/zb/dpa Scrollen geht nicht nur mit dem Mausrad.

Auch mit der Tastatur ist es möglich das aktuelle Fenster nach oben und unten zu verschieben. Share-Optionen öffnen Share-Optionen schließen Mehr Share-Optionen zeigen Mehr Share-Optionen zeigen Berlin. Das Mausrad zum Scrollen ist praktisch, keine Frage. Aber wer allein mit der Tastatur schneller, besser oder einfach lieber arbeitet, kann auch darüber sein Browserfenster hoch und runter bewegen.

Weiterlesen nach der Anzeige Weiterlesen nach der Anzeige Das funktioniert sowohl in Firefox als auch in Chrome oder Opera. Dazu muss man einfach einmal die Leertaste drücken, damit sich das aktuelle Fenster um ungefähr eine Displayhöhe nach oben schiebt.